Archivierter Artikel vom 13.06.2021, 19:32 Uhr
Plus
Kreisgebiet

Schleswig-Holstein gilt als das große Modell-Vorbild – Ab der Saison 2023/2024 soll im Fußballverband Rheinland der Spielbetrieb kreisübergreifend laufen

Kreisgbiet. Am heutigen Montagabend steigt der siebte und letzte Online-Dialog im Fußballverband Rheinland (FVR) zum Thema „Künftige Spielklassenstruktur im Seniorenbereich“. Eine siebenköpfige Arbeitsgemeinschaft unter der Leitung des Kisselbachers Udo Blaeser, Vizepräsident im FVR, tauscht sich mit den überkreislichen Mannschaften aus der Rheinlandliga und den drei Bezirksligen aus über die Zukunft des Seniorenfußballs im Rheinland nach dem Verbandstag 2022. In den sechs Videokonferenzen mit den Kreisliga-Klubs von der A- bis zur D-Klasse im FVR ist die Tendenz klar zu erkennen: Das von der Arbeitsgemeinschaft um Blaeser vorgestellte „Schleswig-Holstein-Modell“ wird ab der Saison 2023/24 im Rheinland kommen.

Von Michael Bongard Lesezeit: 4 Minuten