Archivierter Artikel vom 18.02.2018, 19:42 Uhr
Plus
Mendig

Mendig/Bell verdient sich drei Punkte

Mit dem 4:2 (2:1)-Heimerfolg gegen Ligaschlusslicht SG Badem/Kyllburg ist der Fußball-Rheinlandligist SG Eintracht Mendig/Bell perfekt in das Spieljahr 2018 gestartet. An der heimischen Brauerstraße verspielte die Mannschaft von Trainer Cornel Hirt zunächst einen Zwei-Tore-Vorsprung, um dann doch noch den erhofften Dreier einzufahren. Eine starke Vorstellung zeigten dabei die beiden besten Akteure des Tages, John Rausch und Marcel Berg. Gerade einmal sieben Minuten waren gespielt, als Berg seinen Bewachern zum ersten Mal entwich und den Torreigen auf dem Mendiger Kunstrasen eröffnete. Einen gewichtigen Anteil am 1:0 hatte aber auch Mendigs Last-Minute-Neuzugang Kodai Stalph. Als Innenverteidiger aufgeboten, war es Stalph, der mit einem Sahnepass über 50 Meter den startenden Berg perfekt in Szene setzte.

Lesezeit: 2 Minuten