Kirchberg

Kirchberg: Joerg bringt „Task Force“ ins Spiel

Natürlich wird sich auch beim Fußball-Rheinlandligisten TuS Kirchberg (aktuell Tabellensechster) Gedanken über die neuerliche Corona-Pause im „Lockdown light“ gemacht. Trainer Patrick Joerg kann da gewissermaßen sehr gut über den Tellerrand blicken, denn der Guldental wohnt im Bereich des Südwestverbands und trainiert im Rheinlandverband. „Ich bekomme im Südwesten relativ viel mit und finde, die sind bei manchen Dingen schon ein Stück weiter als das Rheinland“, sagt Joerg, wohl wissend, dass die Entscheidungen in Sachen „Corona“ keine leichten sind, egal in welchem Bereich. „Ich weiß, dass das für die Verbände nicht einfach ist, da hängen auch Sachen wie Regress dran, aber ich muss doch mich doch absichern – und das hat der Südwesten gemacht.“

Mirko Bernd Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net