Archivierter Artikel vom 21.11.2014, 10:41 Uhr
Plus
Bad Breisig

Ins Bad Breisiger Getriebe ist zunehmend Sand gerieselt

Irgendwann Mitte der ersten Halbsaison, die am Sonntag mit dem Heimspiel gegen den SV Konz (14.30 Uhr) zu Ende geht, hatte man beim Fußball-Rheinlandligisten SG Bad Breisig das Gefühl, dass nun eine gewisse Konstanz Einzug halten würde, nachdem der Start misslungen war und die Abwehr durch einige personelle Nachbesserungen an Stabilität gewonnen hatte. Viermal in Serie wurde gewonnen, und jedes Mal wurden drei Tore erzielt – mehr als die Hälfte der bisher 22, die auf dem Trefferkonto verbucht sind. Nach der 0:2-Heimniederlage gegen den FC Karbach, einen Top-Meisterschaftskandidaten, kam Sand ins Getriebe. Erst fiel Cemal Kaldirim wegen einer sechswöchigen Rotsperre lange aus, dann verletzte sich der bis dahin in der Torschützenliste führende Fatih Sözen so schwer, dass er seit dem Spiel in Mayen nicht mehr zur Verfügung stand, und schließlich hatte auch noch der verbliebene Torjäger Edis Ramovic kurzzeitig Ladehemmung. Diese scheint jedenfalls behoben zu sein, denn am vergangenen Sonntag beim 1:3 in Oberwinter erzielte er den Anschlusstreffer. So viel zu den derzeitigen Offensivproblemen, die auch nicht weniger wurden, nachdem Kaldirim seine Rotsperre abgesessen hatte.

Lesezeit: 2 Minuten