Archivierter Artikel vom 19.04.2020, 16:12 Uhr
Altenkirchen/Neitersen

Gerhardt bleibt Trainer – SG Altenkirchen ist vor sportlicher Zukunft nicht bange

Auch wenn sich Video-Konferenzen in der Corona-Krise immer größer werdender Beliebtheit erfreuen, so hielt es der Vorstand der SG Altenkirchen/Neitersen bei seiner kürzlich abgehaltenen Sitzung doch lieber traditionell. Wohlgemerkt „unter Einhaltung der üblichen und aktuellen Vorschriftsmaßnahmen“, wie es einer Mitteilung der Spielgemeinschaft aus der Kreisstadt und dem Wiedbachtal heißt, hatte Vorsitzender Marco Schütz seine Kollegen auf die Neiterser „Emma“ geladen, um über Perspektiven für die Zukunft zu sprechen. Und auch wenn diese im Fußball generell eher ungewiss ist, so haben sie beim Rheinlandligisten bereits Fakten schaffen können und vor allem die wichtigste Personalie bereits geklärt: die des Trainers.

Andreas Hundhammer Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net