Archivierter Artikel vom 03.07.2022, 16:05 Uhr
Plus
Trier

FVR-Präsidium: Neue Posten, neue Gesichter

Neben Gregor Eibes, dem Wittlicher Landrat, der in Deschs Fußstapfen als FVR-Präsident tritt, gehören dem neuen FVR-Präsidium in Dirk Janotta (Vizepräsident Finanzen), Peter Lipkowski (Jugend) und Karlheinz Dörschel (Fußballkreise) nur drei der bisherigen Mitglieder weiterhin an.

Von Stefan Kieffer
FVR-Präsidium: Neue Posten, neue Gesichter
Foto: René Weiss

Neu gewählt wurden Achim Kroth, der bisherige Vorsitzende des Verbandsgerichts, für den Bereich Recht, Marco Schütz, der Kreisvorsitzende Westerwald/Sieg, für die Senioren, Michaela Breuer-Hück aus Boos bei Mayen für den Frauen- und Mädchenfußball, Thomas Schmittgen aus Cochem für die Schiedsrichter, der 29 Jahre junge Regionalliga-Referee und Bundespolizist Arianit Besiri für sozial- und gesellschaftspolitische Aufgaben, Sportprofessor Lutz Thieme, der an der Entwicklung der Reformpläne im FVR entscheidenden Anteil hatte, für die Verbands- und Vereinsentwicklung sowie der Hachenburger Schulleiter Jörg Müller für den Bereich Qualifizierung.

Müller hatte kein Programm vorzuweisen, weil er erst zwei Tage vor der Versammlung nach dem überraschenden Rückzug von Udo Blaeser zum Präsidiumskandidaten aufgerückt war.