Archivierter Artikel vom 26.03.2017, 20:12 Uhr
Plus
Neitersen

„Emma“ erlebt Rekordergebnis: SG Altenkirchen zerlegt die SG Irsch mit 7:1 in ihre Einzelteile

Der gestrige Sonntag hat sich seinen Platz in den Geschichtsbüchern der SG Altenkirchen/Neitersen gesichert. Noch nie zuvor haben die Kombinierten aus der Kreisstadt und dem Wiedbachtal, die seit der Saison 2011/12 gemeinsame Sache machen, in einem Punktspiel „auf der Emma“ so häufig ins gegnerische Tor getroffen wie an diesem 27. Spieltag der Fußball-Rheinlandliga. Mit 7:1 (4:0) fertigte die Mannschaft von Trainer Cornel Hirt die in allen Belangen überforderte SG Irsch/Schoden/Ockfen ab. Bestmarke, was für eine Begegnung in Neitersen gilt, als SG-Rekord steht aber weiterhin der im Mai 2015 noch zu Bezirksliga-Zeiten auf der Altenkirchener Glockenspitze herausgeschossene 11:0-Erfolg über den TuS Gückingen in den Annalen.

Lesezeit: 2 Minuten