Archivierter Artikel vom 02.11.2017, 15:48 Uhr
Plus
Mendig

Diesmal würde Mendig/Bell ein Punkt reichen

Die Null steht beim Fußball-Rheinlandligisten SG Eintracht Mendig/Bell zurzeit an beiden Enden. Nach zwei torlosen Unentschieden gegen den SV Windhagen und Spitzenreiter TSV Emmelshausen gastieren die Vulkanstädter nun am Samstag um 16 Uhr bei den Sportfreunden Eisbachtal, dem nächsten Topteam des Verbandsoberhauses. Zwei Ligaspiele in Folge ohne Tore gibt es auch nicht allzu oft. Der Mendiger Eintracht ist dieses Kunststück zuletzt gelungen, und im kommenden Auswärtsspiel in Nentershausen hätte Trainer Cornel Hirt sicherlich nichts gegen eine Fortsetzung der Serie, denn das würde immerhin einen Punktgewinn bei den Sportfreunden Eisbachtal bedeuten. Ohnehin dürfte die zurzeit äußerst stabile Defensive um Kapitän Florian Schlich so ganz nach dem Geschmack Hirts sein.

Lesezeit: 2 Minuten