Archivierter Artikel vom 01.11.2019, 13:49 Uhr
Plus
Windhagen

Der Ahrweiler Almir Porca wird an Halloween für Windhagen zum Schreckgespenst

Nicht zum ersten Mal übernahm Almir Porca am Halloween-Abend die Rolle des Windhagener Schreckgespenstes. Schon beim 3:2-Sieg des Ahrweiler BC in der Vorsaison machte der 23-Jährige mit drei Toren den Unterschied, am Donnerstag führte der ABC-Torjäger mit einem Treffer und einer Vorlage erneut die entscheidenden Momente der Rheinlandligapartie in Windhagen bei Temperaturen knapp oberhalb des Gefrierpunktes herbei. Durch den 2:0 (1:0)-Auswärtssieg hält der Vizemeister von 2018/19 den Kontakt zur Tabellenspitze, während Windhagens Sieglos-Serie auf zehn Partien anwächst. „Fußball bleibt ein Ergebnissport. Deshalb müssen wir natürlich irgendwann auch anfangen, über Resultate zu sprechen“, hoffte Windhagens Trainer Uwe van Eckeren nach dem Abpfiff auf eine baldige Trendwende.

René Weiss Lesezeit: 3 Minuten