Archivierter Artikel vom 24.10.2014, 09:42 Uhr
Plus
Nentershausen

Den Gast aus Malberg überholen

Bei den Rheinlandliga-Fußballern der Eisbachtaler Sportfreunde klaffen Anspruch und Wirklichkeit derzeit ein wenig auseinander. Nach einem Drittel der Saison belegen die „Eisbären“ nur Platz zehn und befinden sich dabei näher an den Abstiegsrängen als in Reichweite zur Spitzengruppe. Zehn Punkte hatte Trainer Norbert Reitz aus vier Oktoberspielen als Ziel vorgegeben, diese Marke wird seine Mannschaft selbst bei einem Heimsieg gegen die SG Malberg am Samstag (Anstoß 16 Uhr) um einiges verfehlen. „Statt auf die Fresse zu kriegen, müssen wir selbst mal austeilen“, fordert Reitz von seiner jungen Truppe „Ecken und Kanten“ ein, um sich bis zur Winterpause in höhere Gefilde vorarbeiten zu können.

Lesezeit: 2 Minuten