Archivierter Artikel vom 06.10.2014, 10:09 Uhr
Plus
Mülheim-Kärlich

Borchert rettet Rot-Weiß zum Schluss den Sieg

Die SG 2000 Mülheim-Kärlich hat den Sprung auf den zweiten Tabellenplatz in der Fußball-Rheinlandliga verpasst. Im Derby gegen TuS Rot-Weiß Koblenz unterlag die SG mit 1:2 (1:2). Nach hochklassigem Beginn verflachte das Niveau der Partie gegen Ende der ersten Halbzeit, und der sehr gute Schiedsrichter Markus Wozlawek hatte keine leichte Aufgabe, bei sehr vielen Nickligkeiten den Überblick zu wahren. Beide Mannschaften legten in den ersten 35 Minuten ein sehr hohes Tempo vor. „Das war ein offener Schlagabtausch. Man merkte, jeder wollte gewinnen. Wobei eine gute Defensivarbeit auf beiden Seiten zu kurz kam“, analysierte Rot-Weiß Trainer Thomas Esch. Dessen Mannschaft ging nach acht Minuten durch Huseyin Karalalek mit 1:0 in Führung. Vorausgegangen war ein toller Freistoß von Waldemar Kling, den Karalalek per Kopf ins Tor versenken konnte.

Lesezeit: 2 Minuten