Plus
Melsbach

Kreisvorstand der Fußballer bleibt nahezu unverändert

Das Spiel des Fußball-Kreistags Westerwald/Wied begann im Dorfgemeinschaftshaus in Melsbach mit 18-minütiger Verspätung. Mag es bei dem ein oder anderen Topspiel auf der großen Fußballbühne wegen erhöhten Andrangs von Zuschauern schon mal der Fall sein, so war das beim im Dreijahresrhythmus stattfindenden Treffen mit Neuwahl des Vorstands bei den Fußballklubs aus dem Landkreis Neuwied und dem unteren Teil des Westerwaldkreises nicht der Fall. Von den 114 Vereinen waren lediglich 17 vertreten (14,91 Prozent). Immerhin gut ein Viertel (131/26,84 Prozent) aller Wahlstimmen, die auf alle Klubs nach der Anzahl der Mitglieder und Mannschaften im Spielbetrieb verteilt sind, konnten abgegeben werden. Auffällig auch: Nicht eine einzige Frau war unter den etwa 35 Anwesenden der Versammlung.

Von Christoph Hansen Lesezeit: 4 Minuten