Archivierter Artikel vom 11.04.2018, 13:10 Uhr
Neustadt/Horressen

Deckers Pech ist Neustadts Glück: Horressen unterliegt mit 1:3

Die SG DJK Neustadt-Fernthal hat das Nachholspiel der Kreisliga A Westerwald/Wied gegen die SG Horressen-Elgendorf mit 3:1 (1:1) gewonnen und sich vom zwölften auf den achten Rang verbessert. In der ersten Viertelstunde hatten beide Teams zwei gute Chancen. Neustadt nutzte eine davon und bestimmte anschließend bis zum Ausgleich der Gäste das Geschehen.

In der zweiten Hälfte wurde mit offenem Visier gespielt, es ging hin und her. Die DJK hatte die besseren Chancen und setzte sich daher verdient durch. Die Gastgeber hatten aber Glück, dass Horressens Torjäger Steffen Decker eine Minute vor dem 2:1 nur den Innenpfosten traf. Tore: 1:0 Christian Hotopf (11., Eigentor), 1:1 Steffen Decker (36.), 2:1 Markus Wohlfahrt (79.), 3:1 Daniel Persau (81.); Besonderheit: Rote Karte gegen Silvan Castor (Horressen, 90.+2) wegen groben Foulspiels; Zuschauer: 80. ius