Archivierter Artikel vom 25.10.2018, 15:50 Uhr
Plus
Ebernhahn/Horressen

B Süd: Ebernhahn patzt deftig – Viel Aluminium-Pech für Horressen II

Heimniederlagen gab es in der Kreisliga B Süd Ww/Wied für zwei Mannschaften aus dem Westerwaldkreis in Nachholspielen gegen ihre Gäste aus dem Kreisteil Neuwied.

FSV Ebernhahn – SG Puderbach II 0:6 (0:2). Während die Ebernhahner den Abend wohl im Schmollwinkel verbrachten, genoss Puderbachs Trainer Christan Mendel den Erfolg: „Endlich mal haben wir unsere Chancen konsequent genutzt. Dieser unerwartet hohe Sieg sollte wie ein Befreiungsschlag wirken.“ Die Tore erzielten vor 60 Zuschauern Dominik Seuser (3., 70., 85.), Max Weyer (8., 53.) und Robert Hall (47.).

SG Horressen II – SV Maischeid 1:3 (1:2). In Halbzeit eins bestimmten die Gäste vor 60 Fans weitgehend das Geschehen. So fasste SG-Trainer Marco Hild zusammen: „Die knappe Führung geht in Ordnung. Nach der Pause haben wir, als alles geklärt schien, ganz dämlich einen Elfmeter verursacht und dann noch durch Marvin Schneider (50.) eine Gelb-Rote Karte wegen Meckerns und Foulspiels erbettelt. Dazu kam noch Pech, denn trotz Unterzahl stand uns gleich dreimal das Aluminium im Weg.“ Tore: 0:1 Marvin Schneider (12., Eigentor), 0:2 Philipp Hauck (21.), 1:2 Brian Böckling (31.), 1:3 Simon Schuster (51., Foulelfmeter). par