Gebhardshain

SG Gebhardshainer Land: Enis Caglayan kann auf einen breiten Kader setzen

Die SG Gebhardshainer Land/Steineroth-Dauersberg geht im dritten Jahr ihres Bestehens mit neuem Trainer in die Saison. Nach zwei Jahren im Amt verlässt Heiko Schnabel die SG und macht Platz für Enis Caglayan, der bisher den Ligakonkurrenten SG Alsdorf/Kirchen trainierte. „Ich habe bereits vorher gewusst, dass dies eine charakterstarke und heimatverbundene Mannschaft ist, und es reizt mich, hier etwas zu bewegen. Mein Gefühl hat mich bisher bestätigt, die Mannschaft ist intakt, untereinander befreundet und eine geschlossene Einheit“, so Caglayan. Die Vorbereitung verlief rein sportlich gesehen durchwachsen, und es gab auch Rückschläge durch Verletzungen. Insbesondere der erneute Ausfall von Michael Becher (Achillessehne), der nach einer Verletzung gerade wieder genesen war, schmerzt dem Trainer. Sein Ziel ist es, einen einstelligen Tabellenplatz zu erreichen und in der ausgeglichenen Liga möglichst nicht unten reinzurutschen.

Jens Kötting Lesezeit: 1 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net