Schönstein

Schönstein will auch auswärts punkten: Sportfreunde kennen ihre Schwachstellen

Für die Sportfreunde Schönstein lief das vermeintlich schwierige zweite Jahr nach dem Aufstieg in die Fußball-Kreisliga A Ww/Sieg bis zum vorzeitigen Saisonende gut. „Ich war sehr zufrieden“, sagt Spielertrainer Marcus Meyer folgerichtig über den fünften Platz. Mit den Abstiegsrängen hatten die Sportfreunde zu keinem Zeitpunkt etwas zu tun, schlechter als Platz sieben standen sie nie. Der Erfolg war dabei einmal mehr auf zwei Faktoren zurückzuführen: die Heim- und Offensivstärke der Sportfreunde. Daher klingt Meyers Forderung in seinem achten Jahr als Spielertrainer der Schönsteiner schon fast wie ein Mantra: Gegentore minimieren und auswärts mehr Punkte holen.

Désirée Rumpel Lesezeit: 1 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net