Archivierter Artikel vom 27.08.2015, 21:02 Uhr
Plus
Herdorf

Mit Weller als „Leithammel“?

Der Fehlstart der SG Herdorf in der Fußball-Kreisliga A Westerwald/Sieg ist seit Mittwochabend perfekt. Während der SV Niederfischbach einen Zähler holte und die SG Daaden/Biersdorf sowie die SG Alpenrod/Lochum/Unnau/Nistertal, am Sonntag ab 14.30 Uhr auf dem Herdorfer Kunstrasenplatz nun der nächste des ehemaligen Bezirksligisten, ihre Premierensiege feierten, ging die Elf von Marco John beim 0:2 gegen Alsdorf im dritten Anlauf in dieser Runde zum dritten Mal leer aus. Herdorf ist damit der einzige A-Ligist, dessen Punktekonto noch jungfräulich ist. Platz 14 nach drei Partien – dort wollte der Siebte der vergangenen Runde eigentlich nicht stehen. „Vor allem von den ersten Spielen habe ich mir mehr erwartet. Dass es gegen Alsdorf schwer wird, war klar“, sagt Trainer John.

Lesezeit: 1 Minuten