Archivierter Artikel vom 22.04.2019, 19:02 Uhr
Friesenhagen

Kreispokal A/B: Herdorf steht nach Elfmeterkrimi im Finale

Der Pokal hat seine eigenen Gesetze – diese Weisheit trifft immer wieder aufs Neue zu. So auch auf die Halbfinalspiele im Kreispokal der A- und B-Ligisten Westerwald/Sieg, in denen am Ostermontag eine Mannschaft für eine faustdicke Überraschung sorgte. So düpierte B-Ligist SG Niederroßbach II die bereits als Meister der Kreisliga A feststehende SG Rennerod mit 5:0 und steht damit im Finale gegen die SG Herdorf (im grünen Dress), die sich mit der DJK Friesenhagen einen wahren Krimi lieferte.

Nach torloser erster Halbzeit legte DJK-Torjäger Janosch Schmallenbach zweimal für den Spitzenreiter der Kreisliga B2 vor (51., 75.), doch Jonathan Osawaru (52.) und René Schneiders (79.) hatten jeweils eine schnelle Antwort parat und glichen für die Herdorfer aus. In der Verlängerung fielen dann keine weiteren Treffer mehr, sodass die Entscheidung im Elfmeterschießen herbeigeführt werden musste. Hier hatte der A-Ligist die besseren Nerven und siegte letztlich mit 9:8. hun Foto: Regina Brühl