Herdorf/Schönstein

Kreisliga A: Gibt’s in Schönstein ein Offensivspektakel?

Das Kreispokalspiel gegen die SG Guckheim/Kölbingen hatte André Stoffel Zuversicht gegeben. Endlich einmal stand beim 5:0-Sieg über den A-Liga-Konkurrenten hinten die Null – so wünschte es sich der Trainer der SG Herdorf auch für das erste Punktspiel der Saison gegen die SG Westerburg/Gemünden/Willmenrod II. Aber schon da wurden die Grün-Weißen von ihrer eigenen Vergangenheit eingeholt. 62 Gegentreffer waren es in den 26 Ligapartien der Vorsaison, jetzt gleich am ersten Spieltag schon wieder fünf – das ist viel. Aber für die SG nicht so viel, dass sie verloren hätte.

Ren Weiss Lesezeit: 5 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net