Archivierter Artikel vom 28.11.2021, 19:43 Uhr
Kreisgebiet

B1: SG Herschbach muss sich mit einem Punkt begnügen – Winter sorgt für Miniprogramm

Von sieben geplanten Spielen blieben in der Kreisliga B 1 Westerwald/Sieg witterungsbedingt nur noch zwei übrig.

SG Guckheim/Kölbingen II – SG HWW Emmerichenhain II 2:1 (2:1). Im Duell der Reserven setzte sich Guckheim überraschend gegen Emmerichenhain durch. „Wir hielten uns von Beginn an perfekt an unseren Matchplan, indem wir defensiv gut standen und offensiv durch Konter einige Nadelstiche setzten. Deswegen geht das Ergebnis am Ende definitiv in Ordnung“, zeigte sich Heimtrainer Markus Reifenberg zufrieden. Tore: 1:0 Marius Menges (6., Foulelfmeter), 2:0 Maurice Memel (9.), 2:1 Jeremi Künkler (45.).

SG Herschbach/Girkenroth/Salz – SG Westernohe/Neunkirchen/Elsoff-Mittelhofen 1:1 (1:1). Vor etwa 100 Zuschauern musste sich der Tabellenführer aus Herschbach mit einem Punkt im Topspiel gegen Westernohe begnügen. „Das Ergebnis geht am Ende in Ordnung. Es war über die gesamten 90 Minuten ein Spiel auf Augenhöhe“, resümierte Herschbachs Trainer Manuel Groß die Partie. Tore: 0:1 Nils Simon (20), 1:1 Lukas Hannappel (27.). Gelb-Rote Karte: Tim Lütkefedder (SG Herschbach) wegen wiederholten Foulspiels (80.).

Max Buchmayer