Plus
Betzdorf

Als Erik Meijer auf dem Betzdorfer Bühl den Fußball erklärte: Andreas Hundhammer über komplizierte Namen und knackige Analysen eines wahren Experten

Es gibt Namen, die schreibt man einfach immer falsch, weil es davon einfach zu viele verschiedene Varianten gibt. Zum Beispiel Jannik. Beziehungsweise Yannik. Oder auch nur mit einem „n“ dazwischen oder „ck“ am Ende. Oder mit „e“ statt „i“. Eher exotisch kommt da schon die Variante „Yanick“ daher, die beispielsweise auf den kamerunischen Außenbahnspieler des VfB Wissen zutrifft, der auf den Nachnamen „Tsannang“ hört, was wiederum mit Doppel-„n“ geschrieben wird. Womit wir bei Nachnamen angekommen wären.

Von Andreas Hundhammer Lesezeit: 3 Minuten