Rhein-Lahn

Oliver Kahl: „Was man sich erarbeitet hat, sollte auch gewertet werden“ – Wie die Rhein-Lahn-Vereine über die Szenarien zur Fortsetzung der Saison denken

Drei Wochen nach der Unterbrechung des Spielbetriebs hat das Präsidium des Fußballverbandes Rheinland (FVR) nachgelegt und klargemacht, dass es in diesem Jahr keine Spiele mehr geben kann. Damit soll den Vereinen „Klarheit und Planungssicherheit“ gegeben werden, heißt es. Die Frage, die sich alle Fußballer im Amateurbereich stellen, lautet: Wie geht es weiter?

Stefan Nink/ros Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net