Archivierter Artikel vom 20.09.2020, 19:54 Uhr
Rhein-Lahn

Kreisliga C: SV Allendorf-Berghausen feiert den dritten Sieg in Serie

Zu einer staubigen Angelegenheit wurde die C-Liga-Partie zwischen dem SV Allendorf-Berghausen und dem VfR Winden. Die gastgebenden Einricher wahrten mit dem 4:2 (2:0)-Erfolg gegen den Gast aus dem Westerwald ihre weiße Weste. Das Foto zeigt einen Zweikampf zwischen Allendorfs Kjell Gemmer (grün-schwarzes Trikot) und Windens etatmäßigem Torwart Christian Weidner, der diesmal als Feldspieler eingesprungen war. Die Platzherren legten durch Tobias Noll (14.) und einen von Philipp Holl verwandelten Strafstoß (22.) zwei Treffer vor, mussten aber nach Fabian Vogts Doppelpack (53., 57.) zum 2:2 kurzzeitig um den dritten Dreier im dritten Punktspiel bangen. Lukas Soave (62., Elfmeter) und ein Windener Eigentor (66.) stellten vor 70 Zuschauern auf dem Tennenplatz am Waldrand jedoch binnen weniger Minuten den alten Abstand wieder her. „Wir haben in der ersten Halbzeit viele gute Chancen nicht reingemacht. Es war ein sehr gutes Spiel, von beiden Mannschaften“, befand SVA-Trainer Jürgen Schuldheis, dessen Elf gleichauf mit Topfavorit Sportfreunde Bad Ems auf dem Platz an der Sonne verbleibt. Die weiter punktlosen Windener, denen ihr Übungsleiter Thomas Nobel eine einwandfreie kämpferische Leistung attestierte, erwarten am nächsten Sonntag die übermächtigen Bad Emser.

Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net