Archivierter Artikel vom 30.08.2018, 15:59 Uhr
Plus
Rhein-Lahn

Kreisliga B: Trotz 28 Spielern gibt's personelle Probleme – Arzbach II erwartet Kellerkind Dausenau

Neu formiert, und dennoch gleich vorne mit dabei: Die SG Arzbach/Nievern II könnte auch in der Endabrechnung ein gewichtiges Wort mitreden bei der Vergabe der vorderen Plätze in der Kreisliga B, der TuS Dausenau muss dagegen schon früh einsehen: Möglicherweise geht es erst einmal nur um den Klassenverbleib. Beide Teams treffen am Samstag um 15.45 Uhr auf dem Kunstrasen in Nievern aufeinander. Beim 2:2 unter der Woche in Kaub haben die Kombinierten aus Arzbach und Nievern das erste Mal in der laufenden Saison ein paar Federn gelassen. Zuvor gab es im Kreispokal gegen den A-Ligisten aus Nassau einen 2:0-Erfolg und zudem zwei Siege in der Liga in Dachsenhausen (2:0) und gegen Hahnstätten (2:1). „Der Start ist mit Blick auf unsere Vorgeschichte wirklich gut gelaufen“, sagt Arzbachs Trainer Thomas Herz.

Lesezeit: 2 Minuten