Archivierter Artikel vom 02.05.2017, 16:39 Uhr
Plus
Burgschwalbach

Fußball: Am Burgschwalbacher Märchenwald herrscht große Euphorie

Zuschauer-Magnet Fußball-Kreisliga: Wenn's um etwas geht, strömen die Anhänger auch in den unteren Ligen auf die Sportplätze. So am Sonntag am Burgschwalbacher Stellweg, als rund 450 Fans am Märchenwald Zeuge des Top-Spiels zwischen der TuS Burgschwalbach und ihrem Verfolger SG Arzbach/Kemmenau waren. Die Aar-Kicker setzten sich dank des Doppelpacks Tim Heimanns mit 2:0 durch (wir berichteten ausführlich) und dürfen bei sechs noch ausstehenden Spielen und sieben Zählern Vorsprung auf die Westerwald-Kombinierten nach fast vier Jahrzehnten von der Rückkehr in die Bezirksliga träumen.

„Wahnsinn, was die vergangenen zwölf Monate hier passiert ist“, freut sich TuS-Vorsitzender Karl-Heinz Funk nicht nur über die durch den Kunstrasen verbesserte Infrastruktur, sondern auch über die Unterstützung des begeisterten Umfelds des Vereins. „Auswärts begleiten uns teilweise 100 Leute. Das ist der Wahnsinn.“ Verwundert nahm der Burgschwalbacher Vereinschef zur Kenntnis, dass sich die Zuschauer-Unterstützung für die Gäste doch arg im Rahmen hielt. stn Foto: Andreas Hergenhahn