Archivierter Artikel vom 17.11.2019, 19:49 Uhr
Burgschwalbach

Friesenhahns Freistoß sorgt für Riesenjubel – Spielertrainer des FSV Welterod besorgt das 2:1 gegen Burgschwalbach II

Nachdem der FSV Welterod in der B-Klasse bis dato auf fremden Plätzen wahrlich keine Bäume ausgerissen hatte, feierten die Kicker aus der Vogtei am Freitagabend mit dem 2:1 (0:1) bei der Reserve der TuS Burgschwalbach nicht nur den ersten Auswärtsdreier, sondern fügten der zweiten Welle des Bezirksligisten die erste Heimschlappe der Saison zu.

Stefan Nink Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net