Archivierter Artikel vom 24.06.2022, 19:07 Uhr
Plus
Dahlheim

Endspiele im Kreispokal: Quartett strebt nach dem perfekten Abschluss

Länger als alle anderen Kreise im Fußballverband Rheinland sind die Rhein-Lahn-Kicker noch in Pflichtspielen gefordert. Doch mit den beiden Pokalfinals endet in Dahlheim die lange Runde. Das Beste zum Schluss – zumindest für die vier beteiligten Mannschaft gilt dieses Motto. Der TuS Gückingen und SG Bornich/Reitzenhain/Bogel dürfen sich genauso wie die im Halbfinale ausgeschiedene FSV Osterspai/Kamp-Bornhofen freuen, in der Saison 2022/23 auch im Rheinlandpokal vertreten zu sein. Gut möglich, dass der künftige B-Ligist Spfr Bad Ems ebenfalls ein Ticket für den Verbandspokal bekommt und als Nicht-SG für die im A/B-Halbfinale noch vertretene TuS Burgschwalbach II nachrückt.

Von Marco Rosbach Lesezeit: 5 Minuten