Rhein-Lahn

„Einzig vernünftige Entscheidung“ – Stimmen aus dem Rhein-Lahn-Kreis zum Saisonabbruch

„Was die Saison 19/20 anbelangt, herrscht nun Klarheit“, atmete Kreisvorsitzender Oliver Stephan (Gückingen), der wie Andreas Becker (TV Bornich, als Vertreter der Vereine) dem Beirat des rheinländischen Verbandes angehört, auf. „Wir wissen zwar nicht, wann die neue Runde startet, können aber nach vorne blicken. Wir werden zeitnah auf die Vereine zugehen, die auf den Abstiegsplätzen stehen, um Planungen voranzutreiben. Ich bin froh, dass es bei uns keine Härtefälle gibt und wir bei der Quotientenregel nicht auf die dritte Stelle nach dem Komma achten müssen, um zu entscheiden.“ Stephan geht davon aus, dass im Amateurbereich im Jahr 2020 der Ball nicht mehr rollen wird. Er empfiehlt den Vereinen: „Ich würde durchzählen und schauen, ob überhaupt noch so viele Mannschaften gestellt werden können.“

Stefan Nink Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net