Rhein-Lahn

Abpfiff: Im Jahr 2020 wird es keine Kreisliga-Spiele mehr geben – Wird bald Kreis übergreifend gekickt?

Der „Lockdown light“ läuft seit etwas mehr als einer Woche. Neben anderen Einschränkungen dürfen in Vereinen organisierte Freizeitsportler weder trainieren noch ihren Ligabetrieb fortsetzen. Und das, obwohl wissenschaftliche Studien nahelegen, dass beispielsweise beim Fußball „auf dem Platz“ das Risiko einer Ansteckung mit Covid 19 verschwindend gering ist. „Dennoch war die Entscheidung richtig, den Spielbetrieb zu unterbrechen“, kann Oliver Stephan, der Vorsitzende des Fußball-Kreises Rhein-Lahn, diese gezogene Konsequenz einerseits zwar mittragen. Andererseits fragt der Funktionär aus Gückingen aber auch: „Weshalb allerdings Training unter Einhaltung der bewährten Hygienemaßnahmen verboten wurde, bleibt mir ein Rätsel.“

Stefan Nink Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net