Archivierter Artikel vom 11.05.2018, 16:30 Uhr
Plus
Westum

Werden bald nicht mehr alle Seniorenspiele mit Schiedsrichtern besetzt werden können?

„Wir Schiedsrichter aus dem Rhein/Ahr-Kreis brauchen uns nicht zu verstecken, im Verband stehen wir nach wie vor an vorderster Stelle.“ Mit dieser erfreulichen Feststellung stand Markus Wozlawek (Bad Breisig), der seit neun Jahren als Obmann für das Schiedsrichterwesen in der Rhein-Ahr-Region verantwortlich zeichnet, beim Treffen der Schiedsrichtervereinigung des Fußballkreises Rhein/Ahr nicht allein. Auch Thomas Schmittgen als Vertreter des Verbandsschiedsrichter-Ausschusses attestierte dem Kreis sowohl quantitativ als auch qualitativ eine herausragende Stellung: „Wichtig sind die Gemeinschaft und der Zusammenhalt, der in dem sehr guten Besuch der Mitgliederversammlung auch zahlenmäßig zum Ausdruck kommt.“

Lesezeit: 2 Minuten