Archivierter Artikel vom 07.09.2017, 15:22 Uhr
Höhr-Grenzhausen

Tabellennachbar zu Gast in Höhr

Niederlage in Kesselheim, Sieg gegen Kobern, Unentschieden beim VfR Koblenz durch einen Treffer von Simon Fein in der letzten Minute: Nach drei Partien in der Kreisliga A Koblenz haben die Fußballer der SF Höhr-Grenzhausen jeden Spielausgang einmal durch. Die Frage ist jetzt, wohin die Reise geht für das Team des Trainerduos Stephan Roll und Anton Grasmik. Einen Hinweis geben dürfte die Partie am Freitag gegen den SV Niederwerth (Anstoß: 19.30 Uhr, Flürchen).

Die Gäste vom Rhein sind mit vergleichbarer Bilanz in die Runde gestartet, unterlagen zunächst gegen Vallendar, um dann aus den Spielen in Kettig und gegen Bendorf vier Punkte zu sammeln. Besonders im Blick haben sollten die Höhrer Florian Ebert, der in den jüngsten beiden Begegnungen dreimal traf. ros