Eitelborn

Kellerduell in Vallendar: SG Augst hofft auf erste Punkte

Im dritten Anlauf soll bei der SG Augst Eitelborn der Knoten platzen – „doch auch diesmal wird es wieder schwer“, sagt der Vorsitzende Jens Bermel vor dem Auswärtsspiel in der Fußball-Kreisliga A Koblenz beim SC Vallendar (Sonntag, 14.30 Uhr). Die Voraussetzungen sind eigentlich nicht schlecht. Auch bei den Gastgebern lief es an den ersten Spieltagen noch nicht nach Wunsch, wodurch beide Mannschaften nach zwei Spielen ohne Punkt auf den Positionen 12 (Vallendar) beziehungsweise 14 (Augst) liegen.

„Hinter dem Einsatz einiger Spieler stehen noch Fragezeichen“, berichtet Bermel. „Eigentlich weißt du immer erst samstags, wer sonntags auch wirklich kann.“ Mit diesem Problem sei sein Verein zwar nicht allein, aber es sei zumindest ein Faktor, warum es bisher noch nicht rund läuft. „Mit der Wunschelf konnten wir noch nicht spielen“, sagt der SG-Vorsitzende. „Deshalb konnten wir auch noch nicht das umsetzen, was wir uns mit unseren Trainern Markus Teschner und Anthony Paucken vorgenommen haben.“ ros