Archivierter Artikel vom 13.05.2018, 20:10 Uhr

Ulmens Saison ist nach 2:2 noch nicht vorbei

Das ist noch einmal gut gegangen für den SV Ulmen in der Fußball-Kreisliga B Eifel 1. Nach dem 2:2 (2:0)-Unentschieden bei der SG Kylltal-Gerolstein und der gleichzeitigen Punktteilung der SG Schneifel-Stadtkyll beendet man die Saison auf Tabellenrang zwei und hat damit die Möglichkeit, in Relegationsspielen doch noch den Aufstieg in die A-Klasse zu schaffen. Allerdings hängt das davon ab, ob die SG Wallenborn nach noch zwei ausstehenden Spielen den Klassenerhalt in der Bezirksliga West schafft.

Nach zwei kapitalen Böcken lag man schnell mit 0:2 zurück. Als Mike Schumacher einen Handelfmeter verschoss (50.), schien das Elend seinen Lauf zu nehmen. Yannick Franzen machte es dann vom Punkt aus mit dem 1:2 besser (65.), und Schumacher markierte kurz vor Schluss das erlösende Tor zum 2:2 (88.). „Wir haben eine starke Saison gespielt, die Gott sei Dank noch nicht zu Ende ist“, sagte Ulmens Trainer Lothar Schenk. alb