Archivierter Artikel vom 29.05.2016, 18:10 Uhr
Plus
Belg

Morshausen schlägt Liebshausen II mit 3:0 und kürt sich zum Kreismeister der B-Klasse

Die SG Morshausen/Beulich/Gondershausen (in Grün-Schwarz) hat das Endspiel um die B-Klasse-Kreismeisterschaft gegen die SG Liebshausen/Mörschbach/Argenthal II (links Julian Sehn-Henn, rechts Alexander Boos) am Ende deutlich für sich entschieden: Der Meister der Fußball-Kreisliga B Nord schlug den Titelträger der B Süd vor 60 Zuschauern in Belg mit 3:0 (1:0). Der starke Tim Rohbeck (rechts) brachte Morshausen nach 34 Minuten mit 1:0 in Führung. Von Liebshausen II kam wenig, die größte Chance hatte die Mannschaft von Carsten Vollrath nach 63 Minuten, als in einer Szene Alex Boos und Dominik Boos an Morshausens Keeper Jonathan Thelen sowie Marcel Mähringer an der Latte scheiterten. Drei Minuten später besorgte Morshausens Joker und Oberliga-Schiedsrichter Marco Christmann das 2:0. Kapitän Max Weinheimer (Zweiter von rechts) traf zum 3:0-Endstand (86.) für die Mannschaft von Trainer Jan Hammes. Die Begegnung verlief auf überschaubarem Niveau, auch weil es diesmal „nur“ um den Kreismeistertitel ging und nicht um die Qualifikation für den Rheinlandpokal: Die hatte Morshausen schon im Vorfeld sicher. Liebshausen II darf nicht am Verbandscup teilnehmen darf, weil die eigene Bezirksliga-Elite als überkreisliche Mannschaft für den Wettbewerb bereits qualifiziert ist. Wie im DFB-Pokal sind Reserveteams nicht startberechtigt, wenn die eigene Erstgarnitur im Wettbewerb einen Platz bereits sicher hat. bon