Archivierter Artikel vom 03.09.2017, 19:31 Uhr
Plus
Bullay

Routiniers Göttert und Klaus verhelfen Zell zum 3:1-Sieg in Bullay gegen Minderlittgen

Bullay. Unter keine guten Vorzeichen stand das Heimspiel der SG Zell/Bullay/Alf (weiße Trikots) in der Fußball-Kreisliga A Mosel gegen die Spvgg Minderlittgen-Hupperath: Dominik Binz verletzte sich im Abschlusstraining und Mathias Kodra war angeschlagen und konnte nicht von Anfang an spielen. Doch die Mannschaft von Trainer Özgür Akin gewann mit 3:1 (3:1). „Das war schon kurios. Mit Dome und Matze musste ich zwei wichtige Spieler ersetzen und so kam es, dass Wolfgang Göttert und Peter Klaus die Innenverteidigung gebildet haben. Doch trotz der kurzfristigen Veränderungen waren wir von Anfang an hellwach und haben ein gutes Spiel abgeliefert“, sagte Akin. Minderlittgen war anfangs schläfrig und fand nur schwer in die Partie, wobei sie auch im ganzen Spiel wenig Gefahr vor dem Zeller Tor ausstrahlten. „Der Sieg war auf jeden Fall verdient, weil wir von Beginn an die bessere Mannschaft waren. Wir haben die positive Stimmung, die in Bullay von Anfang an geherrscht hat, sehr gut ausgenutzt und ins Spiel mitgenommen. Mit Lorenz Budinger und Moritz Hoffmann haben wir dann vorne zwei Spieler, die sehr stark sind und dann auch den Unterschied ausmachen“, sagte Akin.