Archivierter Artikel vom 31.05.2016, 17:19 Uhr
Plus
Cochem

A-Liga-Relegation: Darum gibt's ein Hin- und Rückspiel

Statt mit drei Mannschaften (B-Süd-Vizemeister TuS Kirchberg steigt auf Empfehlung des Verbandes in die A-Klasse auf – wir berichteten) geht die Relegation zur Fußball-Kreisliga A Hunsrück/Mosel erstmals nur mit zwei Mannschaften über die Bühne: Kreissachbearbeiter Karl Scheid entschied sich für den Modus Hin- und Rückspiel. „Dann hat jede Mannschaft ein Heimspiel“, begründet Scheid: „Ansonsten gingen für die Vereine doch einige Einnahmen flöten. Bei einem Spiel auf neutralem Platz hätten sie nur die Zuschauereinnahmen und müssten sich diese auch noch teilen. Jetzt hat jeder ein Heimspiel und kassiert zudem die Einnahmen aus dem Platzverkauf. Ich denke, das ist für die Vereine die viel bessere Lösung. Außerdem haben wir ja auch keinen Zeitdruck.“ Die Dreier-Relegation wäre laut Rahmenspielplan auch am 5. Juni geendet. bon