Archivierter Artikel vom 01.02.2015, 20:07 Uhr
Plus
Zell

Zell: Ordentliches erstes Testspiel

Das erste Testspiel nach der Winterpause unter freiem Himmel hat die SG Zell ganz ordentlich überstanden. Nach vier harten Trainingseinheiten unter der Woche unterlag der West-Bezirksligist auf dem heimischen Kunstrasen dem Rheinlandliga-Spitzenreiter SV Mehring mit 0:3 (0:3). Konnte die Mannschaft von Trainer Özgür Akin vor der Pause das Spiel noch einigermaßen offen gestalten, zogen die Mehringer um den ehemaligen Zeller Coach Frank Meeth nach dem Wiederanpfiff die Zügel kräftig an und kam auch zu guten Tormöglichkeiten. Allerdings profitierten Andreas Rauen beim 0:1 (64.) und Kevin Heinz beim 0:2 (66.) jeweils von Abstimmungsproblemen der Zeller Abwehr. Das Tor zum 0:3 ging auf das Konto von Mehrings Abwehrchef Andreas Hesslein (75.). Bemerkenswert aus Zeller Sicht war die Anfangsformation: Auf der rechten Angriffsseite wirbelte Akins 27-jähriger Bruder Taschken, der mehr als sieben Jahre nicht mehr aktiv war, und als Linksverteidiger spielte Akins „kleiner“ Bruder Taifun (18) aus der Zeller A-Jugend. Und beide machten ihre Sache gut. Außer den Akins, die durchspielten, kamen auch noch die beiden A-Jugendlichen Paul Müller und Baris Sahin zum Einsatz. Trainer Özgür Akin war insgesamt mit dem Auftritt seiner Mannen zufrieden. „Nach der ersten Trainingswoche war das eine gute Einheit für uns. Nur die ersten beiden dummen Gegentore haben mir nicht gefallen.“ Das nächste Testspiel bestreitet Zell am Samstag (15 Uhr) beim A-Klässler Spvgg Cochem.

Lesezeit: 1 Minuten