Region

Verwirrung um Doppeleinsätze: Verband sagt Ja, Politik sagt Nein

Was haben die Paarungen Rennerod gegen Westerburg und Emmerichenhain gegen Niederahr in der Bezirksliga Ost sowie das Duell zwischen Alsdorf und Weyerbusch in der Kreisliga A Westerwald/Sieg gemeinsam? Richtig, alle drei Partien wurden am vergangenen Wochenende ausgetragen. Aber in jeder einzelnen wurden seitens der Gastgeber auch Spieler eingesetzt, die am selben Tag bereits in den jeweiligen Reserveteams gekickt hatten. So weit, so normal – allerdings nicht in Corona-Zeiten.

Andreas Hundhammer Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net