Mudersbach/Brachbach

Mudersbach im Duell der Sieglosen – Pokalsieg soll Auftrieb geben

Am Mittwochabend hat die SG Mudersbach/Brachbach ihren ersten Pflichtspielsieg in dieser Fußballsaison eingefahren, dank eines 7:6 nach Elfmeterschießen zog die Elf von Trainer Stefan Häßler beim A-Ligisten FC Grün-Weiss Siegen in die nächste Kreispokal-Runde ein. Diesen Schwung gilt es nun in die Punktrunde mitzunehmen, wo am Sonntag in Staffel 5 der westfälischen Bezirksligen ab 15 Uhr auf dem Mudersbacher „Dammicht“ das Heimspiel gegen den VfR Rüblinghausen ansteht.

Häßler hatte die Corona-bedingte Spielabsage am vergangenen Wochenende genutzt, um sich den nächsten Gegner anzuschauen. Seine grundlegende Erkenntnis: „Egal, was in dieser Liga auf uns zukommt, wir müssen uns in jedem Spiel strecken.“ Wenn seine Mannen das beherzigten, sei stets die Chance gegeben zu punkten – so wie zuletzt beim ersten Teilerfolg in Freudenberg (1:1). Auch Rüblinghausen wartet zwar noch auf den ersten Dreier, verlor von den bisherigen vier Saisonspielen nur eines. Das will die SG nun ändern, muss dabei aber ohne Baris Yanmis auskommen, dem die Achillessehne Probleme bereitet. hun