Archivierter Artikel vom 05.04.2017, 22:34 Uhr
Plus
Montabaur

Montabaur und Weitefeld verpassen Sprung an Spitze

Wenn es in einem Spiel um die Spitze geht, kommt dabei nicht immer Spitzenfußball raus. Der TuS Montabaur und die SG Weitefeld-Langenbach/Friedewald/Neunkhausen haben am Mittwochabend den Beweis angetreten, dass auch Top-Spiele ihrem Anspruch gerecht werden können. Die beiden Titelaspiranten der Bezirksliga Ost boten den 170 Zuschauern bei kühlen Temperaturen einen heißen Tanz. Es war ein intensives Spiel, mit Kampf, aber auch Klasse und vor allem viel Tempo. Letztlich mangelte es nur an einem: den Toren. Diese Tatsache führte dazu, dass am Ende weder Montabaur noch Weitefeld jubelte, sondern die Freude beim VfB Linz lag, der völlig unbeteiligt die Tabellenführung verteidigt hat.

Lesezeit: 2 Minuten