Emmerichenhain

Matsuda rettet einen Punkt gegen starke Niederahrer: Emmerichenhain hat beim 3:3 Mühe mit dem Aufsteiger

Beim 3:3 (1:2) gegen den TuS Niederahr schrammte die SG Emmerichenhain/Niederroßbach in der Bezirksliga Ost nur knapp an einer Heimniederlage vorbei. „Wir wissen um die Qualität des Gegners. Daher können wir nur positiv überraschen“, klang Niederahrs Coach Markus Lehmler vor dem Anpfiff entspannt. Mit zwei Viererketten wollte der Aufsteiger den Gegner erst einmal vom eigenen Tor fernhalten. So waren die Hausherren sofort um Offensive bemüht. Den Abschlüssen fehlte zunächst aber die Präzision. Da machte es der Klassenneuling, der die Bezirksliga zweifelsfrei bereichert, bei seinem ersten gefährlichen Vorstoß besser.

Rolf Schulze Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net