Archivierter Artikel vom 04.10.2015, 19:02 Uhr
Plus
Osterspai

FSV Osterspai lässt beim 1:3 gegen Montabaur die Grundtugenden vermissen

„Das ist wie bei einer Münze“, beschreibt Co-Trainer Sebastian Weinand die Leistungsschwankungen der FSV Osterspai/Kamp-Bornhofen. Gestern kam im Heimspiel gegen den TuS Montabaur erneut die matte Seite zum Vorschein. Beim 1:3 (1:2) hatten die Gastgeber wenig zu bestellen gegen den bisherigen Tabellenletzten, der nach sechs Pleiten in Folge wieder einmal siegte.

Lesezeit: 2 Minuten