Archivierter Artikel vom 19.10.2017, 19:44 Uhr
Plus
Rhein-Lahn

Freigetränke für die Fans als Entschuldigung – Gegen Bad Ems ist bei Burgschwalbach Wiedergutmachung angesagt – Osterspai bei Angstgegner

Platz 11, Platz 14, Platz 15: Dicht liegen die drei Vertreter aus dem Kreis Rhein-Lahn in den Niederrungen der Fußball-Bezirksliga Ost beisammen. Einen merklichen Sprung nach oben könnte nur der VfL Bad Ems machen, der als Elfter elf Zähler auf dem Konto hat und sich durch einen Sieg beim Kreisrivalen TuS Burgschwalbach Richtung gesichertes Mittelfeld blicken dürfte. Angespannter ist die Lage bei Burgschwalbach. Der Aufsteiger verkaufte sich zuletzt in einem hilflosen Zustand und muss schleunigst punkten, um nicht frühzeitig auf den Abstiegsplätzen festzukleben. Nicht viel besser sieht es bei der FSV Osterspai/Kamp-Bornhofen aus, die als Drittletzter nur einen Rang vor den Burgschwalbachern liegen und nun zur SG Weitefeld fährt. Hoffnung macht, dass die Westerwälder bereits unter der Woche im Einsatz waren.

Von Thorsten Stötzer Lesezeit: 3 Minuten