Wallmenroth

Doppelbestrafung spielt Wallmenroth in die Karten – Starke Montabaurer vergessen in Unterzahl das Toreschießen

Es gibt Fußballspiele, in denen ist am Ende eine einzige Aktion ausschlaggebend für ihren weiteren Verlauf und Ausgang. Das kann die Verletzung eines Spielers sein, eine mehrminütige Unterbrechung – oder wie in der Partie des ersten Spieltags in der Bezirksliga Ost zwischen der SG Wallmenroth/Scheuerfeld und dem TuS Montabaur ein Handspiel, das einen Platzverweis inklusive Strafstoß nach sich zieht. Den verwandelte Sascha Mertens und ebnete damit den Weg zum Wallmenrother 2:0 (1:0)-Erfolg.

Jens Kötting/A. Hundhammer Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net