Archivierter Artikel vom 22.07.2016, 13:59 Uhr
Plus
Westerburg

Bezirksligist SG Westerburg/Gemünden muss einige Lücken füllen

Der Fußball-Bezirksligist SG Westerburg/Gemünden muss den Verlust einiger Spieler verkraften. Die Routiniers Mario Wasna und Christian Knabe haben ihre Laufbahn beendet, Jannik Heene kehrte zur SG Rennerod zurück, und Nils Heinen wird nach seinem Umzug nach Koblenz künftig kürzer treten und in der zweiten Mannschaft spielen. Diese Neuzugänge sollen die Lücken füllen und ihren Beitrag leisten, dass die Westerburger auch künftig eine gute Rolle in der Bezirksliga Ost spielen können, von links: Jannik Plag (SC Berod-Wahlrod), Trainer Oliver Meuer, Tamas Major (SC Berod-Wahlrod), Steven Groß (SG Atzelgift/Nister), Fabian Peter (SV Eppenrod), Tjark Benner (SV Stockum-Püschen), Anton Ebers (eigene Jugend) und Co-Trainer Steffen Dörner. Es fehlt Nico Marcel Goliasch (SV Eppenrod). gh Foto: Horst Wengenroth