Archivierter Artikel vom 25.07.2018, 13:50 Uhr
Steinefrenz/Weroth

Aufsteiger Spvgg Steinefrenz-Weroth will sich in Bezirksliga behaupten

Die Spvgg Steinefrenz-Weroth knüpft mit ihrem Aufstieg in die Fußball-Bezirksliga Ost an vergangene große Zeiten in der Rheinlandliga an. Nach dem Kopf-an-Kopf-Rennen mit dem FC Kosova Montabaur und dem Sieg im Entscheidungsspiel der Kreisliga A Westerwald/Wied wird es für die Mannschaft von Trainer Thorsten Hehl zunächst einmal darum gehen, sich in der neuen Klasse zu akklimatisieren und sportlich zu behaupten. Dabei sollen die Neuzugänge helfen, von links: Trainer Thorsten Hehl, Lars Hannappel, Jannik Diensberg (beide eigene Jugend), Tobias Brand, Lars Bode (beide SG Elbert/Welschneudorf/Stahlhofen) und der neue Co-Trainer Alexander Quirmbach.

Auf dem Foto fehlt Leon Simon, der ebenfalls von der SG Elbert nach Steinefrenz-Weroth wechselte. Foto: Marco Rosbach