Heiligenroth

Ahrbacher schlagen zweimal spät zu – Bruch und Kuhn besorgen Sieg gegen Hundsangen

45 Minuten lang machten die Fußballer der SG Hundsangen/Obererbach in ihrem Bezirksliga-Auswärtsspiel bei der SG Ahrbach viele Dinge richtig. „Die erste Halbzeit war wirklich gut. Wir waren die bessere Mannschaft“, stellte Hundsangens Trainer Thorsten Hehl berechtigterweise fest. Sein Team war in den Zweikämpfen präsent und legte eine gesunde Grundaggressivität an den Tag. Doch die wichtigste Statistik sprach zugunsten der Ahrbacher. In der Nachspielzeit erzielte Adrian Bruch mit dem ersten vernünftigen Angriff das 1:0 für das Team von Trainer Niklas Wörsdörfder. Von diesem Nackenschlag erholten sich die Hundsangener nicht mehr. In Durchgang zwei stellten die Hausherren durch einen weiteren späten Treffer den 2:0 (1:0)-Derbysieg sicher.

Lukas Erbelding Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net