Archivierter Artikel vom 12.11.2015, 15:18 Uhr
Plus
Gönnersdorf

Vier Spiele ohne eigenen Torferfolg: Gönnersdorf will Sturmflaute beenden

Schwere Zeiten für Fußball-Bezirksligist FC Rhenania Gönnersdorf. Eine Niederlage jagt die nächste, und in Sachen Personal ist keine Entspannung in Sicht. Am Samstag empfängt die gebeutelte Rhenania nun den Zweitplatzierten TuS Kirchberg (17.15 Uhr). Ein Gegner, den FC-Trainer Ralph Seul zumindest gut einschätzen kann: „Die Mannschaft hat sich gezielt verstärkt – vor allem mit jungen Talenten. Ich denke, dass Kirchberg höhere Ziele hat.“

Lesezeit: 2 Minuten