Archivierter Artikel vom 03.12.2021, 19:17 Uhr
Cochem

Verschieben? Nicht verschieben? Vordereifel gastiert in Oberzissen

Beim Bezirksligisten SV Oberzissen fing mit dem Angebot des Fußballverbands Rheinland, das Heimspiel am Sonntag (15 Uhr) gegen die SG Vordereifel absagen zu können, am Freitag das große Grübeln an. Verschieben, nicht verschieben und dann wann nachholen? Und außerdem: Ist der Rasenplatz bei dieser Witterung überhaupt bespielbar? In der Hoffnung darauf, dass dem so sein wird, lautete dann am Freitagnachmittag die Devise: spielen.

Mit der SG Vordereifel soll es nicht nur gegen den Tabellensechsten gehen, sondern zugleich auch gegen eine der aktuell formstärksten Mannschaften der Liga. Mit der 0:1-Niederlage in Rheinböllen hat der SVO den in den Wochen zuvor hart erarbeiteten Vorsprung auf die Abstiegsränge etwas zusammenschmelzen lassen.

Im Vordereifeler Lager geht man davon aus, dass gespielt wird, das bestätigte Geschäftsführer Mark Klasen. Fest steht dagegen, dass das Auswärtsspiel am kommenden Freitag bei der SG Maifeld-Elztal nicht stattfinden wird. Maifeld-Elztal hatte auch schon das heutige Heimspiel gegen Rheinböllen abgesagt.