Archivierter Artikel vom 06.03.2016, 20:23 Uhr
Plus
Müden

Starke Rheinböllener kassieren ganz spätes 1:1 in Müden

Es war der letzte Versuch, den Fußball-Bezirksligist SG Müden/Moselkern in seinem Heimspiel gegen den TuS Rheinböllen startete. 1:0 führten die Gäste seit der 47. Minute und man hatte den Eindruck, die Müdener könnten spielen, bis alle Pfützen auf der Asche komplett abgetrocknet wären – ohne ein Tor zu schießen. Dann aber fand Marc Thönnes mit einem „gechippten“ Ball die Brust von Tobias Viertl, der abtropfen ließ und das Leder zum 1:1-Endstand ins Netz jagte. Zehn Sekunden später pfiff die gute Schiedsrichterin Christina Hehn ab. Es war eine gerechte Punkteteilung, die sich aber vor allem die Gäste verdient hatten.

Lesezeit: 3 Minuten